Schluss mit den Berufspolitikern! – Marc Friedrich

Schluss mit den Berufspolitikern! – Marc Friedrich

Was ist los mit der Politik? Wieso findet Rezos Video „Zerstörung der CDU“ soviel Anklang? Brauchen wir ein neues System und neue Politiker? Hier die Antworten!


Kommentar von  Hans-Wolff Graf:

Schluß mit Berufspolitikern und Religionen!

Was Kollege Marc Friedrich hier in 8 Minuten (bzgl. des Unwesens der Berufspolitiker) anprangert, kann man nur unterstreichen.
Völlig inkompetente ParteikarrieristInnen aalen sich als Fettklöße in der „Suppe“ unserer Parteiend(a)emokratur, die sich „Sozial“staat nennt.
Mehr als die Hälfte unserer MdBs und MdLs haben keine Berufsausbildung, nie ihr Einkommen in der freien Wirtschaft und mit ehrlicher Arbeit verdient.
Im Schlammstrom der Parteien, mit Chuzpe und pathologisch deformierter Muskelmasse rund ums Maul sowie einem zielsicheren Drang, rechtzeitig den Trend der Zeit (und den dienlichsten Anus der Partei“führer“) zu nutzen, um sich beim tumben, desinformierten und längst resignierten Wähler mit markigen Sprüchen und schamlosen Lügen lieb Kind zu machen, widmen sie sich vorgeblich „dem Wohl des Volkes“ – in Wahrheit nur dem eigenen -, in maßloser Selbstüberschätzung und völlig gewissenlos.

Und nicht anders verhält es sich mit sämtlichen Religionen, die – basierend auf ihrer pathologischen Egozentrik – für nahezu alle Kriege und internationale Verbrechen der letzten 5.000 Jahre (insbesondere mit Einführung der monotheistischen Gottesphantasien) verantwortlich zeichnen. Was rechtfertigt fünfstellige Monatsgehälter für Märchenerzähler, die in früheren Zeiten als rechtlose Vagabunden durch die Lande zogen und heute – auf Kosten der Steuerzahler (auch derer, die den „Schoß“ der Kirchen verlassen haben!) ein bequemes, mitunter prunkvolles Leben führen (obschon sie Bescheidenheit, Demut und Armut predigen)?

Mal mutig quergedacht: Stellen Sie sich ein menschliches Miteinander – lokal, regional und (inter)national – vor, ohne die Machtansprüche, Dogmen und haßerfülltes Herrschaftlichkeitsgebaren sowohl der politisch-säkularen als auch der politisch-sakralen Korrupteure und deren permanente Desinformationen, Intrigen und infame Manipulationen. In dieser (heute noch utopischen, für viele aber bereits visionären, also sowohl möglichen als auch dringend zu formenden) Welt blühten dann all die „Pflanzen“ eines human(istisch)en DenkFühlHandelns, die uns Politkriminelle und Himmelskomiker heute versprechen, eine Welt, in der Menschen wieder eigenständig, eigenverantwortlich lebten – mit-/unter- und füreinander – als Lotsen und Vorbilder für ihre Kinder/die Jugend, angstfrei, voller Interesse und Neugier, sozial (im originären Sinne des Wortes) und empathisch. Das wäre die Realität, die uns die säkularen/sakralen Schmarotzer bislang nur vorgaukeln.

Interessiert?: WWW.FRIEDENSERKLAERUNG.DE
                    WWW.PEACEDECLARATION.EU
                      WWW.D-PERSPEKTIVE.DE (‘alternative Konzepte‘)