Für Sie gelesen – Die verlogene Politik – Macht um jeden Preis

Für Sie gelesen – Die verlogene Politik – Macht um jeden Preis

Autor: Pascal Beucker, Anja Krüger
Verlag:   Verlag Droemer Knaur, München
Preis: € 8,99
Umfang: 304 Seiten
ISBN: 978-3-426-78345-0


Lügen scheint zum Handwerk nicht nur des Demagogen, sondern auch des Politikers und sogar des Staatsmannes zu gehören.

Hannah Arendt


Daß wir häufig von Politikern belogen werden, ist jedermann klar. Aber: Es gibt Lügen in guter und in böser Absicht. Notlügen gehören zum Alltag. Manchmal will der Lügner sich selbst oder anderen einen Vorteil verschaffen oder vor Schaden bewahren. „Wer nach der Wahrheit – und nur nach der Wahrheit – lebt, wird sozial inkompetent” weiß der Soziologe Robert Hettlage. Daß die Lüge im politischen Feld von widerstreitenden politischen und wirtschaftlichen Interessen geprägt wird, weisen Pascal Beucker und Anja Krüger in „Die verlogene Politik – Macht um jeden Preis” nach.

Beucker und Krüger machen klar, daß Politiker eine besondere Verpflichtung zur Wahrhaftigkeit haben und auch eine gute Absicht keine Rechtfertigung zur Lüge sein darf. Bürger müssen sich darauf verlassen können, von Politikern richtig informiert zu werden. In ihrem Buch räumen sie auf mit der Lüge von der Sachentscheidung, der Riester-Renten-Lüge, dem unschönen K-Wort, der Arbeitsmarkt-Lüge, den Steuerlügen, der Bildungslüge, der Integrationslüge und zeigen die Macht der Lobbyistenverbände bei politischen Entscheidungen auf. Sie machen deutlich, daß die Bundesrepublik ein Entwicklungsland in Bezug auf die finanzielle Transparenz bei den Bezügen der Politiker ist, und daß das Argument, fähige Politiker würden sonst in die Wirtschaft abwandern, nicht sticht.

Pascal Beucker, geb. 1966, ist Journalist. Er studierte Politikwissenschaften und arbeitet als nordrhein-westfälischer Korrespondent für die tageszeitung (taz).

Anja Krüger, geb. 1967, ist Journalistin. Sie studierte Politik- und Sozialwissenschaften und schreibt u.a. für die Financial Times Deutschland. Ihre Schwerpunkte sind Altersvorsorge, Gesundheitspolitik und Verbraucherthemen.