Energiewende ins Nichts – ifo-Institut

Energiewende ins Nichts – ifo-Institut

Universitätsöffentlicher Vortrag von
rof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts,
16. Dezember 2013 http://www.ifo.de/de/w/45rLZDYv4

Der (unpolitisch) offenste Vortrag zu einem der wichtigsten Themen unserer Zukunft. Wichtig auch: Die Diskussion im letzten Drittel!
Auch wenn dieser Vortrag schon älter ist, büßt er nichts an Aktualität ein.

Wir haben ein Klimaproblem: 85 Prozent des Endenergiebedarfs der OECD-Länder und auch der Bundesrepublik Deutschland werden aus fossilen Brennstoffen gewonnen. Davon müssen wir weg. Bislang schien die Atomkraft den Weg in eine klimaneutrale Energieversorgung zu ermöglichen. Mit der Energiewende und ihrem Ausstieg aus der Atomkraft und den fossilen Energien steht man nun mit ziemlich leeren Händen da. Die Vorstellung, die Energieversorgung Deutschlands mit Wind- und Sonnenstrom aus heimischen Quellen zu sichern, ist eine Illusion. Die unsichere Versorgungssituation ist Gift für die Investitionsplanung der deutschen Industriefirmen. Die deutsche Politik sollte umsteuern und ihren nationalen Alleingang aufgeben. Professor Hans-Werner Sinn erläutert in einem universitätsöffentlichen Vortrag in der Großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität die Konsequenzen der aktuellen Energiepolitik.