d-perspektive

/Perspektive
­

About Perspektive

This author has not yet filled in any details.
So far Perspektive has created 475 blog entries.
5. Oktober 2017

Die Situation in Katalonien nach dem “illegalen” Referendum

5. Oktober 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Die Situation in Katalonien nach dem “illegalen” Referendum

Können Menschen- und Völkerrecht u.U. auch eine staatliche Verfassung brechen?

Hierzu ein interessanter Artikel – aktuell zur Situation in Katalonien.
www.cicero.de/katalonien-unbhaengigkeitsreferendum-voelkerrecht-spanien-polizeigewalt-aufstand

So einfältig wie gefährlich ist es jedoch, regionalem Freiheitsstreben einsilbig und stur mit den ‚verfassungsmäßigen Rechten‘ der Staatsgewalt begegnen zu wollen. Auf Dauer werden Freiheitsbewegungen (die von Roten, Linken und Grünen in anderen Kontinenten verherrlicht und lautstark beklatscht werden – wenn diese nur weit genug weg liegen) auch in Europa und der EU nicht mit Polizeigewalt und Militär zu unterdrücken sein. Immerhin brodelt es in mehr als zwei Dutzend Staaten – in Belgien spricht man gar von einer möglichen/gewünschten Vierteilung -; mehr als 50 Regionen suchen Wege, um sich von ihrer jeweiligen staatlichen Zugehörigkeit zu verabschieden und eigene Selbständigkeiten aufzubauen.

Dies entspräche auch der Logik, wenn man von ‚Demokratie‘ nicht schwafeln und träumen, sondern sie realiter umsetzen und leben möchte; das ionische ‚demos‘ bezeichnet nämlich nicht ‚das Volk‘ – diese sprachliche Entität existierte zu Zeiten Perikles, Solons und Herakleitos noch gar nicht – sondern die (regionale) Gemeinschaft, die Kommune, das Dorf.

Demokratische Entscheidungen hatten dabei immer zwei Voraussetzungen:

1) mußten zur Abstimmung Berechtigte wissen (und verstehen), um was es eigentlich geht;
2) mußten Abstimmungsberechtigte vom Ausgang der Entscheidung betroffen sein.

Hieraus ergibt sich denklogisch, daß ‚Demokratie‘ immer nur auf lokaler Ebene möglich ist.

Die Mär von der ‚parlamentarischen Demokratie‘ entlarvt sich konsequent, wenn bei Koalitionen vor allem faule Kompromisse geschlossen, der reale Wählerwunsch, genährt durch Wahlversprechen, nach der Wahl (z.T. völlig absurd) verfälscht wird und die Parteidoktrin beides zur Farce verkommen läßt. Das Ergebnis: Eine dem Wahlvolk völlig abholde ‚Parteiend(a)emokratur‘!

Wer sich hierfür – und ein ‚alternatives Demokratiekonzept‘ – näher interessiert:
www.d-perspektive.de/konzepte/demokratie-und-rechtskonzept

Bzgl. Bayerns läge der Fall insofern etwas anders (als in Katalonien), als Bayern 1949 nur ‚unter Vorbehalt‘ der Bundesrepublik Deutschland beigetreten ist und eine eigene Verfassung hat.
Dennoch ist (leider!) kaum darauf zu hoffen, daß Bayern ein unabhängiger Staat wird und sich (u.a.) von der „Blutegel-Hochburg“ Berlin befreit. Aber, wer weiß …….

H.-W. Graf

2. Oktober 2017

Dr. Michael Ley, Wiener Poltikwissenschaftler, spricht über den Islam

2. Oktober 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Dr. Michael Ley, Wiener Poltikwissenschaftler, spricht über den Islam

Dr. Michael Ley, Wiener Poltikwissenschaftler, spricht über den Islam

– bemerkenswerter Vortrag über Hintergründe, die vielen (u.a. unserer Kanzlerin) völlig unbekannt sind.

2. Oktober 2017

Das Islamisierungskomplott – Wer spielt gegen Europa?

2. Oktober 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Das Islamisierungskomplott – Wer spielt gegen Europa?

meines geschätzten Journalisten-Kollegen Wolfgang Eggert

–      für alle, die nicht lieber (weil bequem und ‚politically correct‘) weggucken/-hören wollen:

Das Islamisierungskomplott – Wer spielt gegen Europa?

2. Oktober 2017

nuoviso – Wo sind die Türme hin?

2. Oktober 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für nuoviso – Wo sind die Türme hin?

1:52, die sich wirklich lohnen, die Anstöße für weitere Fragen bieten und interessante Antworten geben.


Wo sind die Türme hin? – Vortrag von Frank Stoner
NuoViso.TV / Am 17. September 2017 veröffentlicht

Wo sind die Türme hin? Eine Frage die Frank Stoner nie aus dem Kopf gegangen ist, bis er eines Tages auf die Forschungen von Dr. Judy Wood stieß. Tatsächlich stellt sich die Frage, wohin die über 500.000 Tausend Tonnen Schutt verschwunden sind? An Beispielen zeigt Frank Stoner, dass am Tag der Anschläge seltsame Auswirkungen auf die verschiedensten Materialien festzustellen war. Hatten wir es bei der Vernichtung des World Trade Centers mit einer Technologie zu tun, welche bis jetzt bei der Aufklärung überhaupt noch nicht in Betracht gezogen wurde?

2. Oktober 2017

Jürgen Fritz: Ökonomische Zukunft Deutschlands liegt auf dem Rücken von nur 8 Millionen Bürgern

2. Oktober 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Jürgen Fritz: Ökonomische Zukunft Deutschlands liegt auf dem Rücken von nur 8 Millionen Bürgern

Zur aufmerksamen Lektüre empfohlen!

Lesen Sie hierzu:

epochtimes.de | 21. September 2017
Jürgen Fritz: Ökonomische Zukunft Deutschlands liegt auf dem Rücken von nur 8 Millionen Bürgern
Nur 27 Millionen Nettosteuerzahler auf fast 83 Millionen Einwohner. Davon 12 Millionen vom Staat Abhängige, die von den verbleibenden 15 Millionen ebenfalls mitversorgt werden müssen. Und jetzt auch noch Millionen Immigranten zu 90 Prozent ohne adäquate Qualifikation. Wann wird das Ganze kippen?..

www.epochtimes.de/politik/deutschland/juergen-fritz-oekonomische-zukunft-deutschlands-liegt-auf-dem-ruecken-von-nur-8-millionen-buergern-a2184356.html

2. Oktober 2017

Eugen Drewermann appelliert an das Gewissen der Deutschen

2. Oktober 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Eugen Drewermann appelliert an das Gewissen der Deutschen

Diese Rede Eugen Drewermanns sollten sich alle Eltern mit ihren Kindern, Lehrer mit ihren Schülern ansehen!

Eugen Drewermann ist das Gewissen der Republik.

Scharf im Verstand und in der Analyse, ein Mahner in Zeiten, in denen Krieg als Mittel der Politik und zur Durchsetzung persönlicher Egoismen längst wieder Alltag geworden ist.

Our humanitarian associations www.anthropos-ev.de and www.d-perspektive.de invite you to have a look at our websites and sign our Peace-Declaration (identical in German, Spanish, French, Russian and English).

You have five votes; each counts. And, please, pass it on to everyone who strives for peace on this planet!

Unsere beiden Vereine www.anthropos-ev.de und www.d-perspektive.de laden Sie herzlich dazu ein, die anhängenden websites anzusehen und unsere Friedenserklärungen zu zeichnen.

Sie haben fünf Stimmen, und jede zählt. Um aktive Weitergabe wird gebeten.

www.friedenserklaerung.de
www.declaraciondepaz.eu
www.declarationdepaix.eu
www.deklaracijamira.eu
www.peacedeclaration.eu

18. September 2017

Master of the Universe – Mediathek hr

18. September 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Master of the Universe – Mediathek hr

Diese Doku sollte jeder kennen! – ein sehr offenes Bekenntnis eines Insiders (wenngleich bereits aus 2014).

Dieser „Berufsstand“ wird binnen 10 Jahren ohnehin aussterben; künstliche Währungen und kontenloser Geldverkehr sowie algorithmisierte Vermögensverwaltung in dann etwa 500 (heute 156) Anlageklassen wird Banker/n und Versicherungsvertriebe (inclusive der Strukki-Banden) überflüssig machen.

Überleben werden nur echte Berater, die Mandanten ganz individuell betreuen, statt ihnen etwas zu verkaufen, weil Provisionen (als Korruptionsprämien) winken.


Der Banker – Master of the Universe

Rainer Voss war einer der führenden Investmentbanker in Deutschland. Er machte tägliche Gewinne in Millionenhöhe. Jetzt sitzt er in einer verlassenen Bank mitten in Frankfurt und redet zum ersten Mal. Öffentlich und ungeschminkt gibt er einen Einblick in die Denkweise und Mechanismen eines sonst sorgfältig abgeschotteten Systems. Vor dem Zuschauer baut sich Stück für Stück die beängstigende Innenperspektive einer größenwahnsinnigen, quasi-religiösen Parallelwelt hinter verspiegelten Fassaden auf. Rainer Voss berichtet von seinem eigenen Aufstieg in den 1980er Jahren, zeitgleich mit den Banken. Er weiß, wie es sich anfühlt, MASTER OF THE UNIVERSE zu sein. Er kennt das Bankensystem von innen, war lange Zeit selbst ein Teil davon. Bis auch ihn die Krise traf. Er wurde entlassen…

Link zur hr-Mediathek: www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/mediaplayer.jsp?mkey=65862602

18. September 2017

Panne oder Plan?

18. September 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Panne oder Plan?

Für schnelle Querdenker – solange Vorrat reicht!

Der ‚Smart Investor‘, m.E. das beste Wirtschaftsmagazin hierzulande, bietet Ihnen/Euch (s.u.) ein besonderes ‚Schmankerl‘.


SI 9-2017_500x708Panne oder Plan?
Liebe kritische Querdenker,

viele Menschen hierzulande sehen die Entscheidungen von Angela Merkel in den letzten Jahren sehr kritisch. Und viele stellen sich auch die Frage, warum die Regierung unter Merkel jeweils an den wichtigen Weggabelungen permanent in die falsche Richtung abgebogen ist.

Smart Investor hat in seiner aktuellen Ausgabe versucht, dieser Frage nachzugehen und kommt dabei zu einer erschütternden These: Vermutlich ist das alles nicht als Panne, sondern als Plan zu sehen.

Das beigefügte PDF enthält das Cover, den ersten Artikel unserer dreiteiligen Titelgeschichte sowie den Beginn des erhellenden Interviews mit Ralf Nienaber.

Wir haben noch einen Restbestand an Heften bei uns im Lager. Wer ein solches kostenfrei erlangen will, kann dies mit einer kurzen Mail an abo@smartinvestor.de tun (solange Vorrat reicht). Dazu bitte nur „Merkel“ in die Betreffzeile eingeben und die Postadresse in die Mail schreiben. Das Heft wird dann innerhalb von drei Tagen per Post kostenlos verschickt. Die angegebene Adresse wird weder weitergegeben noch für andere Zwecke verwendet.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Beste Grüße

Ralf Flierl – Chefredakteur Smart Investor

Link zum Download: SI-9-2017-Bundestagswahl-und-Anfang-des-Nienaber-Interviews.pdf

Download (PDF, 1.96MB)

13. September 2017

Nigel Farage in Berlin auf Deutsch

13. September 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Nigel Farage in Berlin auf Deutsch

Nigel Farage, einer der wenigen glaubwürdigen europäischen Politiker, in Berlin (auf Deutsch) – 30 Minuten, die sich jeder, der die Wahl am 24. September noch ernst nimmt, anhören/-sehen sollte.

7. September 2017

Iranerin zerlegt Merkel und Islam

7. September 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Iranerin zerlegt Merkel und Islam

Iranerin zerlegt Merkel und Islam – Laleh Hadjimohamadvali im Gespräch

Laleh Hadjimohamadvali floh 1986 nach Deutschland, als der Iran vom Islam gewaltsam übernommen wurde. Heute kämpft sie dafür, daß Deutschland den Islam zurückdrängt.

Nicht nur das o.g. Video, sondern auch die dort anschließenden werfen entscheidende Fragen auf:

1)   Kann es einen mit dem Grundgesetz zu vereinbarenden Islam geben?
Nein, da sich der Islam – in all seinen unterschiedlichen Richtungen – auf den Koran als ‚Allahs originäres Wort‘, das per se über jedem säkularen Gesetz steht, beruft.

2)   Kann es einen „europäisierten“ Islam geben?
Nein, da Allahs Wort weder verändert, noch dessen Inhalt verfälscht oder säkularen Vorgaben angepaßt werden darf. Dementsprechend kann es keinen „europäischen“, „afrikanischen“, „US-amerikanischen“ oder „asiatischen“ Islam geben.

3)   Gibt es einen ‚friedlichen Islam‘?
Es gibt zwar friedliche Muslime, aber der Islam ist – wie übrigens alle monotheistischen Religionen – alles andere als friedlich. Insofern verstoßen ‚friedliche/tolerante‘ Muslime eigentlich gegen den klaren Befehl Allahs, die Welt zu islamisieren. Gleichzeitig erlaubt aber der Islam Muslimen, solange sie in Fremdländern in der Minderheit sind, sich missionarisch zurückzuhalten. In mehrheitlich islamischen Ländern [Iran, arabischen und vielen afrikanischen Ländern (z.B. dem gesamten Maghreb) und einigen südosteuropäischen) gilt diese ‚Erlaubnis zu angepaßter Zurückhaltung‘ hingegen nicht. Wer hier nicht eindeutig dem Koran entsprechend handelt – in sämtlichen Alltagsbelangen incl. Essens- und Gebetsvorschriften sowie des Umgangs mit Nicht-Muslimen -, verstößt gegen Allahs Gebot. Insofern ist es risikobehaftet, sich in Ländern wie dem Iran, Saudi-Arabien, Katar, uva. religions-‚abstinent‘ (modern, westlich) zu verhalten.

Der Koran ist ein Sammelsurium völlig unterschiedlicher Anweisungen, Vorgaben, Befehle, Erlaubnisse, Versprechen und Drohungen – eine Art ‚ideologische Großmarkthalle‘, in der man für jedes Argument pro- und contra-Verweise (Suren) zitieren kann. Insofern unterscheidet er sich auch kaum von der Thora und den exegetischen Schriften zum Alten (und Neuen) Testament.

Wenn das Gros der Politiker, beide christlichen Kirchen, gutmenschelnde Journalisten und Medienschaffende gebetsmühlenartig von Toleranz, religiöser Integration und Multikulti als notüblem Zeitgeist fabulieren, dann vor allem, weil sie das klare Diktum des Korans gar nicht begreifen; wohl kein Wunder, wenn man noch keinen einzigen Blick in dieses Buch geworfen hat. Merkel, Göring-Eckardt, Roth schwafeln demnach wie der Blind von der Farbe – vor allem populistisch.

Aber vor vorschnellem Naserümpfen sei gewarnt: Bibel und Talmud sind inhaltlich keinen Deut toleranter (incl. deren ‚Frauenbild‘), nur haben die Aufklärung und der Segen der Moderne vatikanischer Vorgestrigkeit und zionistischer Archaik inzwischen die Zähne gezogen und sie zu ideologischen Reliquien deformiert, wovon der Islam noch etliche Jahrzehnte (hoffentlich nicht -hunderte) entfernt ist.