zeitreport online

/zeitreport online
­
4.Juni 2013

Rücksetzer oder beginnender Absturz?

Categories: Gesellschaft, Politik|

Wer in der Nacht vom 17. auf den 18. Mai (als Nacht-Eule, wie ich eine bin) die Märkte in Asien verfolgt hat, könnte erschrecken: - 7,3% beim Nikkei, - 2% in Sidney, und auch die übrigen asiatischen Börsen schwächelten. Prompt reagierten dann auch erst die europäischen, dann die Börsen in Nord- und (eingeschränkt) in Südamerika mit respektablen Rückschlägen.

14.Mai 2013

GEMERKELT – dieser Journalist beweist Mut

Categories: Gesellschaft, Politik|

Donnerwetter! Chapeau, Herr Kollege Ueberbach! Ein mutiger Journalist, der wider den Stachel löckt, obgleich er öff.-(un)rechtl. Bediensteter ist!

16.April 2013

Die Machtlosigkeit der Untätigen

Categories: Gesellschaft, Kultur und Geschichte, Politik|Tags: |

Der Traum von einem ‚vereinten Europa‘ ist so alt wie die Geschichte des ‚homo sapiens europaensis‘. Griechen und Römer haben sich ebenso daran versucht wie Engländer und Franzosen, Deutsche, Österreicher und Russen. Unzählige Geschlechter und Herrscherhäuser unterschiedlicher Provenience versuchten sich daran; manche wollen die Idee Karl dem Großen unterjubeln, andere Napoleon, Peter dem Großen oder Maria Theresia.

19.März 2013

Kirche fördert Islamisierung

Categories: Gesellschaft, Kultur und Geschichte|Tags: , |

Offener Brief unseres Querdenkers Dr. Hans Penner.

25.Februar 2013

Korruption in Staat und Gesellschaft

Categories: Gesellschaft, Politik|Tags: , |

Unter dem Motto "Systemmängel in Demokratie und Marktwirtschaft" fand am 28. und 29 Oktober 2010 die 12. Speyerer Demokratietagung unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Hans Herbert von Arnim statt.

25.Februar 2013

Interessante Gedanken zu den Themen ‘Honorarberatung’ und ‘Vermögensverwaltung’!

Categories: Politik, Steuer- und Finanzpolitik|Tags: , , |

'FFB Fondsgespräche - Magazin für unabhängige Anlageberatung': "Wohl oder Wehe in der Beratungspraxis vor dem Hintergrund des aktuellen Finanzumfeldes"

25.Februar 2013

Die Zukunft einer gegenwärtigen Vergangenheit

Categories: Gesellschaft|

Der kleine Bub zum Vater spricht: “Wann hast Du Zeit für mich? Ich möchte spielen, raufen, laufen und dazu brauch’ ich Dich! Laß doch die Arbeit Arbeit sein, die ist doch nicht so wichtig.

19.Februar 2013

Basar der Eitelkeit und hemmungsloser Korruption

Categories: Politik|Tags: , |

Ein Insider enthüllt, was in Straßburg und Brüssel wirklich abläuft. [Der PERSPEKTIVE ohne Grenzen e.V. im Interview mit dem Lobbyisten Bernhard T.*(Name geändert)]

2.Februar 2013

Bilanzpressekonferenz Deutsche Bank

Categories: Steuer- und Finanzpolitik|Tags: |

"Herzlichste Glückwünsche zur Bilanzpressekonferenz der ......" - eine vergnügliche Satire unseres Querdenkers Robert Hohler als Bühnenstück.

1.Februar 2013

Junge Liberale Bayern / Pressemitteilung vom 27. Januar 2013

Categories: Politik|Tags: , |

Fürth, 27.01.2013. Auf dem Landesparteitag der FDP Bayern in Fürth konnten die Jungen Liberalen (JuLis) das Landtagswahlprogramm mit wichtigen Beschlüssen stark in ihrem Sinne prägen.

24.Januar 2013

Wollen wir dem ‚Neu-Adel‘ stillschweigend unsere Zukunft überlassen?

Categories: Gesellschaft, Politik|Tags: |

In früheren Jahrhunderten fehlte den Menschen der Zugang zu und die Möglichkeit des Austausches von Informationen – die wenigsten konnten lesen und schreiben; erst Johannes Gutenberg schenkte uns im 15. Jhrdt. die beweglichen Lettern. In früheren Jahrhunderten waren die Menschen vor allem damit beschäftigt, mit körperlich zumeist harter Arbeit vielköpfige Familien zu ernähren, gegen die Unbilden der Natur zu kämpfen und ihre 30/40/50 Jahre halbwegs gesund über die Runden zu bringen. Leicht nachvollziehbar, daß sie kaum eine Chance sahen (und hatten), sich gegen die Feudalherren aufzulehnen, die von ihrer Arbeit und ihnen abgepreßten Steuern und Zöllen ein pompöses Leben führten und – bei Streitigkeiten mit dem Nachbarfürsten – ihre Untertanen in den Krieg schickten.

16.Januar 2013

Für Sie gelesen: Die Freiheit ist ein Kind der Liebe – Die Liebe ist ein Kind der Freiheit

Categories: Forschung und Wissenschaft, Philosophie|

Dieses Buch ist in mehrfacher Hinsicht anders als jedes Buch, welches Sie bisher gelesen haben, denn der Göttinger Neurobiologe Prof. Dr. Gerald Hüther und der Dresdner Zukunftsforscher, Sozialökologe und Philosoph Dr. Maik Hosang schreiben sich in diesem Buch buchstäblich zueinander – einer beginnt vorne, der Andere hinten –, um sich in der Mitte textlich wie inhaltlich zu treffen und zu verschränken.

16.Januar 2013

Warum Politiker die falschen Führer sind

Categories: Politik|

Ihr propagierter Anspruch klingt hehr, und es sei einigen Politikern sogar unterstellt, daß sie es ehrlich damit meinen, ‘zum Wohle des Volkes’ tätig sein zu wollen – zumindest während des Beginns ihrer politischen Karriere. Aber selbst diejenigen, die nicht aus postpubertärer Geltungssucht, Minderwertigkeitskomplexen oder schlicht der Überlegung, mangelnde Qualifikation bestmöglich (und krisensicher) zu versilbern, Berufspolitiker werden, können dem obigen Anspruch nicht im entferntesten gerecht werden.

9.Januar 2013

Über die Freiheit.

Categories: Gesellschaft|Tags: |

Von Freiheit schwärmt der Dichter. Freiheit und deren Verteidigung versprechen uns Politiker und Parteien in Programmen und Reden, verabschieden hierfür Verfassungen und Gesetze, prangern deren Mängel beim politischen Gegner an. Ausländischen Regimen, gar Diktaturen werden Verstöße gegen die Freiheit ihrer Bevölkerungen ebenso vorgeworfen, wie Einschränkungen spezifischer Freiheiten im Geld-, Waren- und Handelsverkehr.

14.Dezember 2012

Vom Primärimpuls zur Verwirklichung

Categories: Psychologie|Tags: |

Wünsche haben wir viele - je breiter unser Horizont und je mutiger wir sind, desto mehr. Aber die wenigsten Wünsche werden zu Zielen, an deren Verwirklichung wir dann mit allen Kräften, Herz und Verstand herangehen.

12.Dezember 2012

Ein „Fahrplan“ für die Liebe

Categories: Psychologie|Tags: , |

Wohl kein Thema beschäftigt unser DenkFühlen so häufig und intensiv wie das der Liebe. Kein Roman oder Film, in dem sie nicht thematisiert und dramaturgisch abgehandelt wird. Andererseits bereitet uns auch kaum ein Thema so viel Kopfzerbrechen und Probleme, denn Liebe auch wirklich zu leben will gelernt sein. Versuchen wir es einmal mit einer Art „Fahrplan“.

14.August 2012

Wolfson Economics Prize 2012

Categories: Finanzen / Wirtschaft, Wirtschaftspolitik|Tags: , |

Der von dem englischen Lord Simon Adam Wolfson ausgelobte ‚Wolfson Economics Prize 2012’ suchte weltweit nach einer ‚Beschreibung des besten Auswegs aus der EURO-Zone sowie Perspektiven für den Verbleib der übrigen Mitglieder’. Namens und im Auftrag des ‚PERSPEKTIVE ohne Grenzen e.V.’ verfaßte ich nachstehenden Wettbewerbsbeitrag.

30.April 2012

Honorarberatung im Finanzwesen

Categories: Steuer- und Finanzpolitik|Tags: |

Leider bedurfte es erst einer Finanzkrise, des zunehmend schwindenden Vertrauens in Banken und Versicherungen sowie immer kostenintensiverer (zumeist völlig unsinniger) Bürokratiemonster und teilweise grotesker Auswüchse im Kontrollwesen, um eine Thematik ins Bewußtsein sowohl der Bevölkerung als auch der Finanzbranche selbst zu rücken, die seit 25 Jahren schwelt – die Diskussion ‘Honorarberatung oder Verkauf/Vertrieb gegen Provisionen'.

12.April 2012

Das dritte Ermächtigungsgesetz

Categories: Steuer- und Finanzpolitik|Tags: |

Nachfolgend ein bemerkenswerter Beitrag von Dr. Erwin Grandinger in der April-Ausgabe 2012 von ‚Smart Investor’, über dessen hervorragende Qualität (in der ansonsten weitgehend konformisierten bundesdeutschen Medienwelt) ich mich bereits mehrfach ausließ.

4.April 2012

Macht und Menschlichkeit!

Categories: Gesellschaft|

Ist es typisch für Menschen, ihnen verliehene Macht zynisch zu missbrauchen? An der polnisch-russischen Grenze (zum Gebiet Kaliningrad) leider durchaus. Da bläht sich der polnische Grenzkommandant wie ein tollwütiger Frosch auf und glaubt, jeden menschlichen Respekt und Anstand vergessen zu müssen.

5.März 2012

Für Sie gelesen – Kleptopia: Wie uns die Finanzindustrie, Politik und Banken für dumm verkaufen

Categories: Außenpolitik, Steuer- und Finanzpolitik|Tags: |

Ausgehend von der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 begibt sich Matt Taibbi auf Spurensuche. Wie konnten die ungedeckten Immobilienkredite Amerikas die globale Wirtschaft an den Rand des Zusammenbruchs bringen?

31.Januar 2012

RECHTSSICHERHEIT ALS KATASTROPHE

Categories: Recht|

Daß die „freiheitlich-demokratische Grundordnung“ ein optimaler Erfolgsgarant für illegale Machenschaften der innerstaatlich und besonders der innerforensisch etablierten organisierten Kriminalität ist, mag gerade dem verfassungstreuen Bürger zunächst einmal unmöglich erscheinen. Denn was dürfte wohl verfassungskonformer sein als die „freiheitlich-demokratische Grundordnung“?

8.November 2011

Flucht in Sachwerte – Das Sachwertphantom

Categories: Steuer- und Finanzpolitik|Tags: |

Nachdem zwischenzeitlich auch die sogenannten Leitmedien immer häufiger auf den fahrenden Zug aufspringen und eine ‚Flucht in Sachwerte’ entweder konstatieren oder gar nachdrücklich empfehlen, wird es Zeit, die Dinge einmal etwas tiefgehender zu betrachten.

8.November 2011

Bericht über den Kongreß vom 10. bis 11. September 2011 in Fulda: Erfolgreiche Vorbereitung auf die Weltwährungsreform II

Categories: Steuer- und Finanzpolitik, Wirtschaftspolitik|

Auch dieser Kongreß der Sven Hermann Consulting in Fulda darf organisatorisch und vor allem, was die Qualität der Sprecher anbelangt, als sehr erfolgreich und lohnenswert angesehen werden, wenngleich schon das Thema – ’Erfolgreiche Vorbereitung auf die Weltwährungsreform’ – zu erbaulicher Heiterkeit wenig Anlaß bot.

7.November 2011

Für Sie gelesen: Anmerkung zur generellen Abschaffung der politischen Parteien

Categories: Gesellschaft, Innenpolitik, Sozialpolitik|

Wer jemals so naiv war, zu glauben, mit dem Beitritt und der Aktivität in einer politischen Partei sich selbst und Anderen etwas Gutes zu tun, wird bedauern, daß ihm das nur wenige Seiten umfassende Büchlein von Simone Weil, das sie bereits 1943 (kurz vor ihrem Tod) schrieb, nicht schon früher in die Hände fiel.