zeitreport online

/zeitreport online
­
1.November 2013

Die (supra-)nationale Souveränität ist ein Phantom!

Categories: Außenpolitik, Politik|

Aus seiner (berufsbedingt höchst eingeschränkten) Sicht hat Keith Alexander absolut Recht; angesichts der physisch, aber auch informationell längst unkontrollierbaren Mobilität der Bürger bleibt Regierungen in ihrem Wahn, alles unter Kontrolle halten zu wollen/müssen, gar nichts anderes übrig, als sich mit allen technisch verfügbaren Mitteln auf eben diese Unkontrollierbarkeit seiner (nicht mehr so stringent zu lenkenden Bürger) einzustellen.

29.Oktober 2013

Alles in Butter…

Categories: Außenpolitik, Gesellschaft, Politik|

… gilt als geflügeltes Sprichwort, das besagen soll: Alles in Ordnung! In Wahrheit ummantelte man in früheren (Seefahrer- und Kutschen-)Zeiten wertvolle oder leicht verderbliche Fracht mit Butter, um sie vor Beschädigung oder Verderb zu schützen. Auf die beim Transport verranzende Butter konnte man leicht verzichten; sie gab es im Überfluß.

16.Oktober 2013

Zwischen Baum und Borke …

Categories: Außenpolitik, Politik|

… stehen derzeit sowohl die maßgebenden Volkswirtschaften als auch die politischen Verhältnisse. Zur Euro-Zone: In Italien hat der Bunga-Popanz Berlusconi die Zeichen der Zeit erkannt und seinen Einspruch gegen die Regierung Letta zurückgezogen. Gleichwohl wird das Bruttoinlandsprodukt auf dem „Stiefel“ das Jahr mit einem Minus von mehr als 5% abschließen; die Bevölkerung ist empört, sieht sich bezüglich der illegalen Einwanderer von Europa enttäuscht, und der Druck auf die Regierung wächst zusehends. Erstmals seit Juni letzten Jahres sind die ‚Anti-Europäer‘ wieder auf dem Vormarsch.

15.Oktober 2013

Spiel mit dem Feuer

Categories: Außenpolitik, Politik, Steuer- und Finanzpolitik, Wirtschaftspolitik|

Auf flüchtigen Augenschein hin und sofern man die sendenden und druckenden Medien gläubig rezipiert, scheint „alles in Butter“ zu sein; die USA veranstalten wieder ihr Budget-Kasperletheater – zum 78. Mal in 50 Jahren!; der postsenile Berlusconi bequemt sich nun, angesichts der Tatsache, daß ihm sogar enge Verbündete inzwischen von der Fahne gehen, den italienischen Ministerpräsidenten in der Vertrauensfrage doch zu unterstützen (statt die drittgrößte Volkswirtschaft Continental-Europas rachsüchtig in Geiselhaft zu nehmen)...

7.Oktober 2013

Die Würfel sind gefallen – alea iacta est!

Categories: Außenpolitik, Politik|

Es dürfte spannend werden, wen sich die vor zwölf Tagen noch euphorisch beglückwünschte Kanzlerin für die nächsten vier Jahre ins „Boot“ holt; eine ramponierte SPD, die in einer großen Koalition schon einmal recht böse Erfahrungen machte, marginalisiert und vier Jahre später mit dem schlechtesten Wahlergebnis „bestraft“ wurde, oder ob Angela sich mit den völlig enthaupteten Grünen/Grüninnen zum politischen Tête-à-tête verbandelt.

2.Oktober 2013

Der Liberalismus in Deutschland ist heimatlos.

Categories: Bildungspolitik, Innenpolitik, Politik, Sozialpolitik, Steuer- und Finanzpolitik|

Es hat lange gedauert, genau gesagt rund 75 Jahre und drei Generationen, bis nunmehr, am 22.9.2013, der letzte Rest politischer Liberalität endgültig beerdigt wurde.

1.Oktober 2013

Mit Volldampf nach Europa?

Categories: Außenpolitik, Innenpolitik, Politik, Wirtschaftspolitik|

Das Handelsblatt will herausgefunden haben, daß die alte und neue Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Wahltag bedeutsame Änderungen in der Europapolitik plant: „Nach Recherchen im Umfeld der Regierungschefin“ soll sie die Kompetenzverlagerungen auf die EU-Kommission und andere Gemeinschaftseinrichtungen beenden und dem Nationalstaat wieder mehr Gewicht beimessen. Der Weg nach Europa führe nicht länger über Brüssel, sondern über Paris, Rom und Berlin!

16.September 2013

Der 22. September wirft seine Schatten

Categories: Außenpolitik, Innenpolitik, Politik|

Sofern Sie sich in braver Bürgerpflicht den Tort antun, den Märchenstunden der Parteispitzen zu lauschen (Ihr Hausarzt mag Ihnen derartiges als probates Schlafmittel empfohlen haben), werden Sie wohl mehr emotional als intellektuell bereichert (erste Schmerzensgeldansprüche gegen die singende Andrea Nahles dürften beim Generalbundesanwalt inzwischen vorliegen)...

16.September 2013

Der schlimmste Feind ist die Gewöhnung!

Categories: Gesellschaft|

Zugegeben, im Vergleich zum Autor des u.a. ‘Leserbriefs’ von 1987 – Ernst Fritzsch, Jahrgang 1916, – empfinde ich mich wie ein Teenager (Spätlese), aber die verführerische Tendenz zur Gewöhnung ist altersunabhängig und omnipräsent. Sie kennen es von den vorlauten Kindern des Nachbarn (den eigenen natürlich nicht): kein Respekt, Umgangsformen wie ein Neandertaler und frech.

7.September 2013

Syrien ist gleich nebenan!

Categories: Außenpolitik|

Ohne Ihnen das Wochenende vergällen zu wollen: Die Gefahr eines aus den Fugen geratenden Krieges (3. Weltkriegs) ist nur vergleichbar mit der Kuba-Krise im Oktober 1962, denn hier verquicken sich globale Machtansprüche, selbstherrliche Weltbeglückungsmanien, wirtschaftliche, militärische und religiöse Motive zu einer unheilvollen Melange.

5.September 2013

Es spitzt sich zu

Categories: Außenpolitik|

Die generell und seit Monaten dröge vor sich hin plätschernde allgemeine Lage gewinnt nun doch zunehmend an Spannung. Nein, ich spreche nicht vom bundesdeutschen Wahlk(r)ampf – hier hat die Langeweile schon ein pathologisches Niveau –, sondern vom politischen Umfeld und der Zuspitzung des Syrien-Konfliktes, der seine Schatten wirft.

5.September 2013

Abwarten, Hoffen und Harren sind keine Lösung der EURO-Krise!

Categories: Politik, Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik|

Gemäß der Maxime: ‘Keine Kritik ohne Alternative!’ wurde das beigefügte Dossier* erarbeitet. Es geht an Wirtschaftsexperten, Lehrstuhlinhaber für Volks-, Wirtschafts-, Finanz- und Betriebswirtschaft sowie ausgewählte, mir zum Teil persönlich bekannte Personen, deren Interesse an der Lösung der ‘Euro-, Finanz-, Wirtschafts-, Banken- und Sozialkrise’ ich voraussetzen zu können glaube, und die ihrerseits nicht qua Amt oder Funktion im Öffentlichen Dienst, bei interstaatlichen Organisationen oder öffentlichen Lehranstalten sowie in Parteien in ihrer Beurteilung oder Entscheidungsfindung mehr oder weniger stark (oder völlig!) eingeschränkt sind.

29.August 2013

Warum ich AfD wählen werde

Categories: Politik|Tags: , |

Nachdem ich seit Helmut K., dem wir das derzeitige EURO-Chaos ursächlich verdanken und der den letzten Funken von Demokratie, Ethik und Wahrheit aus der politischen Szene dieses Landes verdrängt hat, bei Bundestagswahlen jeweils ‘ungültig’ wählte – durch Vermerke auf dem Stimmzettel, wie z.B.”Volksverräter” – werde ich diesmal gutbürgerlich-gültig wählen. Diese Abkehr von bisherigem Verhalten will ich auch begründen.

29.August 2013

Märchenstunden im Wahlk(r)ampf

Categories: Politik|Tags: , , , |

Ganz offensichtlich halten die Gralshüter politischer Weisheit das niedere Wahlvolk für durchgängig mit Alzheimer geschlagen; im ohnehin höchst larmoyanten Wahl“k(r)ampf“ drängeln die Granden und Grandinchen sämtlicher Parteien – die Alternative für Deutschland (AfD) mal ausgenommen – um das Wertvollste, was ein Volk politisch so zu bieten hat – die meinungsarme Mitte.

26.August 2013

Schlafen ist gesund, Verschlafen eher gefährlich!

Categories: Gesellschaft, Politik, Wirtschaftspolitik|

David P. Goldman, der seit 2000 regelmäßig seine ‘Spengler-Essays‘ auf Asia Times online veröffentlicht (in memoriam des deutschen Philosophen Oswald Spengler), meinte vor kurzem, daß ‚bei keinem Handelsgeschäft mehr Menschen mehr Geld verloren haben, als mit dem Crash der japanischen Staatsschulden, der nie geschah‘; und er vermutet, daß sowohl die japanische als auch die US-Wirtschaft den derzeitigen „Dauerschlaf“ noch für lange Zeit beibehalten werden.

26.August 2013

Still ruht der See

Categories: Gesellschaft, Innenpolitik, Politik, Steuer- und Finanzpolitik|Tags: , , |

Das spiegeln nicht nur die Indizes, sondern auch die tägliche Nachrichtenlage; Gustl Mollath, die Wahlkampf-Schimäre um den NSA-„Skandal“, der Wiederanpfiff der Bundesliga, die Doping-Debatte (zurück bis ins späte 20. Jahrhundert) – all das ist uns wichtiger als das Donnergrollen, das einen aufziehenden Sturm ankündigt. „Deutschland wird zu einem Brüsseler Protektorat“, unkt Dr. Martin Weiss, und „Die Notenbanker und Politiker riskieren den Zusammenbruch ganzer Gesellschaften und Völker“ mahnt Marc Faber, der in Hongkong residierende Nestor der Vermögensverwalter.

24.August 2013

Politische Windstille

Categories: Politik|

Die derzeitige „Windstille“ im Meer nahezu aller Indizes und Börsen gleicht fatal dem Bild des berühmten Kaninchens, das in starrer Ängstlichkeit vor der Schlange kauert und darauf wartet, was dem Reptil als nächstes einfällt, statt sich mit einem beherzten Sprung (also eigenem aktivem Handeln) aus der Gefahrenzone zu begeben.

24.August 2013

Freund hört mit!

Categories: Außenpolitik|Tags: , , |

Eifersüchtiger könnte kein Ehepartner sein; seit Jahren werden von US-Geheimdiensten weltweit Privatpersonen und Unternehmen, Staaten und Parteien auf allen Kommunikationswegen abgehört und ausspioniert – mit unterschiedlichen Zielen, ohne jegliche Unterscheidung zwischen ‘Freund’ oder ‘Feind’ und in jeglicher Weise, die technisch machbar ist. Dabei bespitzeln sich sogar die Geheimdienste emsig gegenseitig, und selbst Präsidenten (auch der US-amerikanische), Vorstände großer Konzerne, Senatoren und Gouverneure, kurz: Jeder wird belauscht, ausgespäht und verwanzt.

23.August 2013

Doping in der Politik

Categories: Politik, Wirtschaftspolitik|Tags: , , , , |

Die Welt zeigt sich erschüttert und entsetzt – zumindest die der Sportfans; acht der neun letzten Tour-de-France-Sieger waren gedopt und neun der zehn schnellsten 100-m-Läufer wurden ebenfalls des Dopings überführt. Nicht viel anders sieht es in nahezu allen Einzelsportarten aus – Mannschaftssportler sind da etwas vorsichtiger (aus gutem Grunde).

27.Juli 2013

Sieben magere Jahre

Categories: Außenpolitik, Politik, Wirtschaftspolitik|Tags: , , |

Erklärungen von Politikern sollte man durchweg ernst nehmen – nicht das, was sie verlautbaren, sondern zumeist dessen Gegenteil, vor allem jedoch das, was sie aussparen und tunlichst verschweigen.

19.Juni 2013

Geordnetes Chaos

Categories: Politik|

Es hat schon einen beinahe humoresken Charme, wenn der ehemalige Verfassungsrichter Udo Di Fabio zu „geordneten Staateninsolvenzen“ rät und anmahnt, daß das Verfassungsgericht notfalls einen Austritt Deutschlands „anordnen“ müsse, wenn die Europäische Zentralbank (EZB) das ‚Verbot der monetären Staatsfinanzierung‘ verletzen sollte, während gleichzeitig die Häuptlinge der EU Mario Draghi und José Manuel Barroso uns frohgemut erklären, daß „das Schlimmste hinter uns“ liege und die Rettung des Euro „außer Frage“ stehe.

12.Juni 2013

Der BDI-Kongreß – im Vorfeld der BT-Wahl.

Categories: Innenpolitik, Politik, Steuer- und Finanzpolitik, Wirtschaftspolitik|Tags: , , |

Wer sich der Mühe unterzog, den beiden Hauptrednern auf dem BDI-Kongreß, A. Merkel und P. Steinbrück, zuzuhören, den läßt das realpolitische Szenario, welches wir derzeit in diesem Lande gewärtigen, reichlich rat- und hilflos zurück...

11.Juni 2013

Trügerische Ruhe

Categories: Gesellschaft, Politik|Tags: , |

„Europa ist ein Sanierungsfall! Einige Staaten, wie z.B. Rumänien, Bulgarien und Italien, sind schlicht unregierbar! Frankreich hat bisher ‚null‘ Reformbereitschaft gezeigt!“

4.Juni 2013

Rücksetzer oder beginnender Absturz?

Categories: Gesellschaft, Politik|

Wer in der Nacht vom 17. auf den 18. Mai (als Nacht-Eule, wie ich eine bin) die Märkte in Asien verfolgt hat, könnte erschrecken: - 7,3% beim Nikkei, - 2% in Sidney, und auch die übrigen asiatischen Börsen schwächelten. Prompt reagierten dann auch erst die europäischen, dann die Börsen in Nord- und (eingeschränkt) in Südamerika mit respektablen Rückschlägen.

14.Mai 2013

GEMERKELT – dieser Journalist beweist Mut

Categories: Gesellschaft, Politik|

Donnerwetter! Chapeau, Herr Kollege Ueberbach! Ein mutiger Journalist, der wider den Stachel löckt, obgleich er öff.-(un)rechtl. Bediensteter ist!