Autor: Daniel Goleman
Verlag: Droemer Verlag, München
Preis: € 22,90
Umfang: 560 Seiten
ISBN: 3-426-27318-7

Wie wir die Beziehung zu unseren Mitmenschen sinnvoll, intelligent und emotional erfüllend gestalten können:

Familiäre Bindungen lösen sich auf, Freundschaften werden zunehmend unverbindlicher, die Zahl der Singlehaushalte steigt, die Menschen isolieren sich durch iPods und Handy-Headsets von ihrer Umgebung. Daniel Goleman beobachtet eine schleichende Auflösung der sozialen Bindungen. Sein Buch „Soziale Intelligenz“ ist ein Plädoyer dafür, sich bewußt zu werden, daß gerade diese unersetzlich sind. Dabei geht es nicht darum, über Beziehungen Bescheid zu wissen, sondern sich in Beziehungen intelligent verhalten zu können, denn sie beeinflussen Körper, Seele und Persönlichkeit eines jeden Einzelnen.

Während wir auf der bewußten Ebene miteinander kommunizieren, gibt es parallel dazu einen zweiten Weg, die emotionale Ebene, die auch das Soziale beinhaltet, nonverbal und ohne daß wir uns dessen bewußt wären. Auf dieser Ebene lesen wir die Gefühle anderer und reagieren darauf – eine Gabe, die wir trainieren und stärken können. Wer mit solchen Signalen umzugehen versteht, profitiert davon: durch bessere Beziehungen in Partnerschaft und Beruf, durch ein erfüllteres Leben, sogar durch eine stärkere Gesundheit.

Daniel Goleman geht auf die Biologie der Beziehungen ebenso ein, wie auf Störungen unserer verankerten Tendenz zu Mitgefühl und Hilfsbereitschaft. Er thematisiert das Zusammenspiel von Genen und sozialem Lernen, das Funktionieren von Liebesbeziehungen, Streß und die heilende Kraft von Beziehungen sowie die Bedeutung gelingender Beziehungen für unser Zusammenleben am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft.

Auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie mithilfe von Alltagsgeschichten analysiert Goleman die Bedeutung von Beziehungen für die Psyche, Gesundheit und Persönlichkeit.

„Soziale Intelligenz“ führt fort und erweitert, worum es in „Emotionale Intelligenz“ ging: Nicht der Einzelne steht im Mittelpunkt, sondern seine Beziehungen. Daniel Goleman schreibt über die Kunst des Miteinanders und eröffnet uns einen Weg zum gelingenden Leben.

Daniel Goleman ist Psychologe und arbeitete als Journalist bei der ‚New York Times’ und ‚Psychology Today’, bis er 1995 mit „Emotionale Intelligenz“ den internationalen Durchbruch schaffte. Heute ist er als Unternehmensberater tätig.