Das Interview wurde am 24.05.2007 im Labor für Entrepreneurship” von Professor Faltin mit dem Gründer der PERSPEKTIVE, Hans-Wolff Graf, geführt.
Seit 35 Jahren kämpft Hans-Wolff Graf für mehr Selbständigkeit in Deutschland. Im Interview mit Prof. Faltin erklärt er, warum wir in Deutschland keine „Kultur des Unternehmerischen“ haben. Graf ist Preisträger des Werner-Bonhoeff-Preises wider den §§-Dschungel (2005/2006). Er kritisiert vor allem das Erziehungssystem und zeigt an praktischen Beispielen wie staatliche Rechtsverordnungen unbeabsichtigt genau das Gegenteil von dem erreichen, wofür sie ausgedacht wurden.
Das “Labor für Entrepreneurship” ist eine Methode, systematisch aus einem Rohstoff (Patent, neue Technologie, neue Idee) ein ausgereiftes und in allen notwendigen, auch betriebswirtschaftlichen Aspekten durchdachtes Business Model zu entwickeln. Hierbei kommen erprobte Verfahren des Idea Development und Idea Refinement zum Einsatz. Erst dann beginnt die praktische Umsetzung. Wir veranstalten das „Labor für Entrepreneurship“ auch mit Partnern außerhalb der Universität, z. B. dem InnovationsCampus Wolfsburg.
Website des Labor für Entrepreneurship: http://labor.entrepreneurship.de/index.html