Für Sie gelesen:

Parousia

Angekommen in der Freiheit

 

Autor: Karl-August Hansen
Verlag: OPPO-Verlag, Berlin
Preis: € 19,-
Umfang: 196 Seiten
ISBN: 978-3-926880-18-5

 

Wie ist zu bewältigen, was Gegenwart und Zukunft der Menschheit aufbürden? Der Autor meint, daß es sich bei Freiheit und Geborgenheit um diejenigen Grundbedürfnisse handelt, die für den Menschen auf Dauer unverzichtbar sind. Er schlägt daher vor, die Menschen in die Selbstbestimmung zu entlassen.

In diesem Buch schildert er eine Welt, aus der Bestimmung, Bevormundung und Betreuung verbannt sind. Die Menschen leben in selbständigen Gemeinden, von denen keine aussieht wie die andere. Um zu regeln, was sie aus sich selbst nicht regeln können, haben sie sich zu Zweckbündnissen bis zum Weltbund zusammengeschlossen.

Indem der Autor den Protagonisten sich an den gegebenen Verhältnissen reiben läßt, wird deutlich, daß es sich bei der geschilderten keineswegs um eine heile Welt handelt. Zugleich wird offenbar, daß das Leben in Freiheit zwar das Verhalten des Menschen ändert, nicht jedoch sein Wesen. Er bleibt weiterhin Anfechtungen ausgesetzt und bewältigt sie nicht immer zufriedenstellend.

Friede und Ordnung sind nötig. Der Autor schließt sich jener Meinung an, die davon ausgeht, daß jeder Zwang ihnen entgegensteht. Demzufolge sind die sozialen Probleme von oben nicht zu lösen. Von den Machern, Beglückern und Wohltätern kann nur Schädliches kommen.