CSU

/Tag:CSU
­
12. Februar 2018

Das Panikorchester

12. Februar 2018|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Das Panikorchester

Hervorragende Analyse der Basler Zeitung!

Jeder halbwegs intakte Charakter hätte sich bereits nach einem derart desaströsen Wahlergebnis aufrecht verhalten und verabschiedet. Nicht so die „Führer(in)“ von CDU, SPD und CSU. Verständlich; mit was, außer geschmeidig aalgleicher Politik, könnten sie wenigstens halbwegs ihren Lebensunterhalt verdienen?
Einer meiner Mandanten, ehedem Direktor der EU und ansonsten eher besonnen, meinte zum Thema ‚Schulz‘: „Er hat endlich die gerechte Quittung erhalten. Du wirst in Brüssel, Straßburg und Luxemburg niemanden finden, der diesem selbstverliebten, dummdreisten Schmierlappen auch nur eine Träne hinterherweint.
Und höflich, wie es meinem Naturell entspricht, widersprach ich nicht.


Lesen Sie hierzu:
bazonline.ch I 10. Februar 2018
Das Panikorchester
Kabinett Merkel IV. Berufspolitiker kümmern sich um ihren Beruf. Nicht um ihr Land.
www.bazonline.ch/ausland/europa/das-panikorchester/story/24251438

16. April 2014

Von wegen Demokratie!

16. April 2014|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Von wegen Demokratie!

Von wegen Demokratie;
Scharade oder Kasperl-Theater wäre ehrlicher!
Interessanter Zusammenschnitt von öffentlichen Aussagen der heutigen Koalitionspartner Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU).

Bei Horst Seehofer hat man den Eindruck, daß er nicht so kann, wie er gerne würde. Merkel dagegen ist kaltschnäuzig wie immer.

Seehofer & Merkel erklären deutsche Demokratie für tot!

21. November 2012

Staatsmethoden gegen Unliebsame und eine dreist verlogene Justizministerin

21. November 2012|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Staatsmethoden gegen Unliebsame und eine dreist verlogene Justizministerin

Wen man mit den üblichen Schmähungen – rechtsradikal, Verschwörungstheoretiker, paranoid, etc. – nicht erschrecken, isolieren und mundtod machen kann, den weist man eben zwangsweise in die Psychiatrie ein.

Wirklich sprachlos macht dann, wenn PolitikerInnen derart dreist lügen wie Frau Merk, Juristin, Justizministerin und Karrierestute der CSU im dunkelschwarzen Bayern. Wen überrascht’s? Für Kohl funktionierte man den Amtseid zu einer Bagatelle-Floskel um, als er ihn brach, und Jean Claude Junker erklärte im April letzten Jahres: “Wenn es politisch schwierig wird, muß man lügen”. Die Liste wahrheitsbiegsamer Politiker füllte Regale; kein Wunder, daß das Ansehen des Neo-“Adels” derart unterirdisch ist und noch hinter den Bankstern rangiert. Aber aufgrund der Immunität und der Indemnabilität sind auch korrupte PolitikerInnen im Amt nicht vor Gericht zu stellen, und das Gedächtnis der Bevölkerung ist Alzheimer-verdächtig!