“Ich sehe ‘was, was Du nicht ahnst!”

Wie naiv (oder verlogen) muß ein Politiker sein, der sich über die US-Stasi (pardon: die NSA der “befreundeten” USA, unseres Beschützers vor den teuflischen Terroristen, die vom Bush-Clan vor 30 Jahren ins Leben gerufen und von der Steuerzahler Geld trainiert sowie mit Waffen, Technik und Geld unterstützt wurden) echauffieren zu müssen glaubt.
Vor über 30 Jahren wurden wir als Defätisten und Verschwörungstheoretiker bezeichnet, als wir vor den Umtrieben der NSA warnten; das BMI beschied uns, es gebe eine derartige Organisation gar nicht. Wir übersandten den (damals) Bonnern dann die Adresse und ein Foto des NSA-Hauptquartiers.

Anders als unsere Politiker interessiert sich die NSA tatsächlich für uns. Wir sollten Ihnen herzlich dankbar sein und am Ende jedes e-mail-Verkehrs ein paar nette Worte für sie finden – ihnen geht’s nur um uns, wohingegen es unseren Politikern nur um sich geht. Also: Herzliche Grüße nach Maryland!  🙂

Lesen Sie hierzu:
www.spiegel.de| Veröffentlicht: 30.12.2013
NSA-Programm “Quantumtheory”: Wie der US-Geheimdienst weltweit Rechner knackt
www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/quantumtheory-wie-die-nsa-weltweit-rechner-hackt-a-941149.html