Politische Scharlatanerie – und keinerlei Einsicht!

Wenn irgendjemand nicht das mindeste Recht hat, sich darüber zu beschweren, daß ausländische Geheimdienste sich in innenpolitische Belange per Computer einmischen, dann ist dies die Politmafia in Washington, die sich selbst gegenüber „befreundeten“ Nationen nachrichtendienstlich als denkbar feindlich geriert. Davon abgesehen, daß bis heute jeglicher Beweis für die empörten Vorwürfe der politisch verdroschenen Demokraten um Obi und Killary fehlt.
„Friedens“nobelpreisonkel Obama hat acht Jahre sehr verschwenderisch sein Amt ausgelebt, aber immer lässig-locker, und dabei viel versprochen, ohne das Mindeste zu halten. Vielmehr weitete er das Schuldendesaster der USA (trotz rekordniedriger Zinsen) aus, wie kein Präsident vor ihm und provozierte wohl mehr Haß in der Bevölkerung auf das arrogante Politestablishment, als selbst G.W.Bush. Und Hillary Clinton darf mit Fug und Recht als die verhaßteste Frau in den USA bezeichnet werden – quer durch alle sozialen Schichten.

Daß der von kaum jemandem für möglich gehaltene Sieg Trumps weniger ein Votum für ihn, als vielmehr eine Abwahl der verhaßten Figuren O(h)bama und Clinton war, mag die Letztgenannten unverhofft getroffen und maßlos entsetzt haben. Dieses Votum der US-Bürger aber jetzt Putin in die Schuhe schieben zu wollen, ist an Billigkeit und Lächerlichkeit kaum zu überbieten; da wagt doch glatt ein fremder Staat in gleicher Weise – so die Entrüstung der düpierten Washingtoner Clique – vorzugehen, wie es unstrittig ausschließlich den USA zusteht – eine Frechheit ohnegleichen.
Kompliment an Putin, der souverän und besonnen reagiert und nunmehr sogar die ersten Truppen (nebst des russischen Flugzeugträgers) aus Syrien abzieht, während Washington säbelrasselnd die nächste Panzerbrigade ins Baltikum schickt und seit Juli letzten Jahres 32.000 Mann nach Osteuropa verlegte.
Das veranlaßt leider „my dear friend Angela“ (O-Ton, Schleimer Obama) noch lange nicht zu Überlegungen, die Sanktionen gegen Rußland (die Deutschland wesentlich mehr geschadet haben als Rußland!) zu überdenken. Aber wir sind ja viel mehr mit der „Flüchtlings“krise beschäftigt …………..

Und in all dieser Gemengelage wundert sich immer noch die Systempresse, warum die AfD derartigen Zulauf erlebt?!? Für wie bescheuert hält der Polit“adel“ eigentlich seine Bevölkerung? Wer traut den Gabriels, Merkels, Schäubles, Maas, Nahles & Co denn noch im mindesten?
Wir dürfen gespannt sein, wie groß das Wahl-Desaster für CDU, Rot und Grün aufgrund deren bockiger Realitätsverweigerung werden wird; die US-Demokraten lassen grüßen. Aber auch dann wird man wiederum in Putin den Verursacher sehen.

H.-W. Graf

Lesen Sie hierzu:
www.alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/01/bezeichnet-trump-obamas-geheimdienste.html