Merkel – eine wahrhaft „würdige“ Nachfolgerin Kohls!

Wie ihm ist auch ihr Volkes Wille völlig egal. Von der SED-Propagandistin zur Bundeskanzlerin als „würdige“ Nachfolgerin ihres korrupten Ziehvaters  – für die ehemalige FdJ-Einpeitscherin kein Problem. Klare Absage an SPD/Grüne-Forderungen nach verstärkter Zuwanderung (2002), und innerhalb von 12 Jahren eine perfekte 180°-Wende – „der Islam gehört zu Deutschland!

Was Washington ihr vorgibt – Sanktionen ggü. Syrien, Rußland uva -, erfüllt diese dysempathische Machtdrohne völlig bedenkenlos, obgleich sie aus SED-Zeiten genau weiß, daß immer nur die Bevölkerung, beileibe nicht die politischen „Eliten“ unter Sanktionen leiden.

Ich habe mehrfach Kohl einen Kriminellen genannt, muß jedoch konstatieren, daß Merkel (von manchen auch IM Erika genannt, aber ihre Akte ist in der Ära Gauck verschwunden …) Kohl noch in den Schatten stellt.

Nunmehr sollen die drei Verlierer der letzten BT-Wahl für weitere vier Jahre eine ‚Große Haß-Koalition‘ eingehen – hemmungs- und schamlos.

Wie nachhaltig dürfen sich die Politschranzen der Systemparteien in diesem Land noch austoben – auf unsere Kosten und zu unseren Lasten?!?