Was derzeit mit der AfD getrieben wird, könnte sich in Bälde – spätestens im September – als fulminanter Rohrkrepierer entpuppen.

Zur Erinnerung: Keiner hat an den Brexit geglaubt; keiner konnte sich einen Wahlsieger Trump vorstellen; keiner hat eine franz. Staatspräsidentin Le Pen auf dem Radar…….

Da mutet es geradezu grotesk an, wenn nun sogar AfD-intern reflexartig und eilfertig Entschuldigungen gehaucht werden, wenn irgendein Meinungswinzling im Mediendschungel profilierungssüchtig und systempopulistisch Laut gibt, weil ein gewisser Höcke genau das gleiche sagt, wie vor ihm bereits ein gewisser Augstein, ein britischer Historiker und eine CDU-Politikerin – ohne daß daran zuvor irgend Jemand Anstoß genommen hätte.

Wer alternativ zu denken wagt, muß mit Häme, Gegenwehr, übler Nachrede und Verleumdung rechnen; er muß sich aber nicht ins Bockshorn jagen lassen.

Lesen Sie hierzu:

www.pi-news.net | 20. Januar 2017
Höckes Schande-Zitat auf bundesregierung.de

www.pi-news.net/2017/01/hoeckes-schande-zitat-auf-bundesregierung-de