Dieses, seit Jahrtausenden vorherrschende Thema – körperliche, geistige und seelische KORRUPTION – werden wir erst eindämmen können, wenn wir uns dessen bewußt werden. Nehmt Euch die eine Stunde Zeit – es lohnt sich!


Der Beschrieb unter dem youtube-Video gibt einen guten Einstieg in das Thema:
Korruption beginnt bereits in der Weise, wie dieser Begriff definiert, gebraucht und fehlinterpretiert wird. Bestechung und Bestechlichkeit sind ‚nur‘ einige der zahlreichen Auswirkungen einer Korruption, die in Wahrheit viel früher begonnen hat. Korruption ist vielmehr ein seelisch-geistiger Krebs, der uns permanent begleitet und zu ständigen Opfern und Tätern macht – wenn und solange wir die dahinter stehende Phänomenologie nicht erkennen.
Schon die Übersetzung des Begriffs aus dem Lateinischen zeigt eine wesentlich umfangreichere Bedeutung auf, als den meisten bewußt ist:
corrumpere (lat.), vernichten, verderben, zugrunde richten, zerstören, zunichtemachen, untergraben, vereiteln, verschlechtern, entstellen, verunstalten, (ver-)fälschen, verführen, verleiten, beschädigen, entehren, entstellen, schänden, untergraben.
Hans-Wolff Graf weist in seinem Buch „Korruption – Die Entschlüsselung eines universellen Phänomens“ (das über info(at)private-akademie.com für 18,-€ bestellt werden kann) nach, auf welche Weise die Menschen seit Jahrtausenden – oft, ohne daß es ihnen bewußt ist – ihr Bewußtsein und ihre Sprache korruptiv mißbrauchen und unseren Globus in immer größere Katastrophen führen. In seinem Buch stellt er 36 „Spielwiesen“ der Korruption vor – von Erziehung und Beziehungen über Sprache und Gewöhnung bis hin zu Religion, Politik, Wirtschafts- und Finanzwesen usw. – und demaskiert damit wohl die meisten Phänomene. Er kommt zu dem Schluß: Erst, wenn man Ablauf und Wirkungskette der Korruption kennt, wird Korruption besiegbar – erst dann werden wir autark und frei.