Offener Brief unseres Querdenkers Dr. Hans Penner an unsere Bundes“physikerin“ A.M.

Schon sehr erstaunlich: Zu keinem anderen Belang differieren die Meinungen von unabhängigen Fachleuten und systemisch „Eingebetteten“ mehr als zum Thema ‚Klimawandel‘!


Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Focus meldete am 08.06.2015:

Die Staats- und Regierungschefs der G7-Länder haben beim Gipfel in Elmau ein verbindliches Zwei-Grad-Ziel zur Begrenzung der Erderwärmung beschlossen.

Als Physikerin wissen Sie, daß die Klimasensitivität des Kohlendioxids weniger als 1°C beträgt. Wenn man sämtliche Kohle-, Erdöl- und Erdgasvorräte der Erde verbrennen würde, stiege die Globaltemperatur dadurch nur um einige Zehntel Grad. Das Zwei-Grad-Ziel ist deshalb totaler Unsinn, wie jeder Sachkenner weiß. Wissenschaftliche Quellen siehe www.fachinfo.eu/fi036.pdf.

Sie behaupten, daß Kohlendioxid-Emissionen einen schädlichen Einfluß auf das Klima hätten, obwohl Sie genau wissen, daß das nicht stimmt. Nirgendwo und nirgendwann haben Sie diese Behauptung begründet. Sie wissen, daß schon 1988 die Enquete- Kommission des Bundestages festgestellt hat, daß die Absorption der 15µm-Wärmeabstrahlung der Erdoberfläche durch das Kohlendioxid der Atmosphäre längst gesättigt ist. Außerdem sinkt die Globaltemperatur seit 17 Jahren.

Sie können nicht gegen die Naturgesetze regieren. Ihre Energiepolitik ist sinnlos und für unsere Volkswirtschaft außerordentlich schädlich. Sie vergeuden Volksvermögen in großem Umfang. Die Veröffentlichung von Dipl.-Geologe Prof. Dr. Friedrich-Karl Ewert “Das 2°-Ziel der Politik; Was ist Klimawandel wirklich und wie entstand das 2°-Ziel?” (http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/media/Zwei-Grad-Ziel.pdf)  verdeutlicht, daß Sie die Bürger gezielt falsch informieren.

“In DIE ZEIT vom 20.8.2009 urteilte Prof. Dr. Hans von Storch (GKSS HH):  „Zwei Grad ist eine politische, eine sinnlose Zahl. Ich halte das für Verarschung.“ In einem am 28.10.2009 veröffentlichten Interview der Frankfurter Allgemeinen Zeitung haben die Präsidenten des Geoforschungszentrums Potsdam, Prof. Dr. Hüttl, des Alfred-Wegener- Instituts Bremerhaven, Prof. Dr. Lochte, und des Senckenberg-Museums, Prof. Dr. Mosbrugger, das 2°-Ziel als unbegründet und nicht zweckmäßig beurteilt” (F.-K. Ewert).

Dieses Schreiben (siehe auch www.fachinfo.eu/merkel.pdf) kann verbreitet werden.

Mit betroffenen Grüßen

Hans Penner