Es ist tatsächlich unfaßbar, mit welcher Dreistigkeit sich der Neo-Adel immer noch mehr Privilegien schafft und die Taschen füllt!
Hauptsache, das Maul ist groß genug, die Ethik im Keller und das Hirn mit OH-Gruppen vernebelt.

Irgendwann wird sich der Frust der genasführten und ausgenommenen Bürger Bahn brechen – ob von rechts oder links, ist dann völlig egal.


Ein Langfinger als Bundesfinanzminister?

Dr. Wolfgang Schäuble ist Gouverneur der ESM-Bank und alles deutet darauf hin, dass er wieder Bundesfinanzminister wird. Zunehmend scharf werden wir Bürger besteuert, während der Bundesfinanzminister diese Gelder über die ESM-Bank an internationale Banken und Finanzoligarchen weiterschiebt (der einfache Grieche sieht davon keinen Cent). Doch obschon es Dr. Schäuble per Gesetz klar verboten ist, neben seinem Finanzministerposten irgendeinen anderen Beruf auszuüben oder ein Wirtschafts-unternehmen, wie die ESM-Bank , zu leiten (Art. 66 GG i.V.m. § 5 I Abs. 2 BMinG), bekleidet er dort den Gouverneursposten. Die größte Dreistigkeit aber liegt darin, dass die geistigen Gründungsväter der ESM-Bank (Dr. Schäuble gehört dazu!), den ESM-Bank-Vertrag so gestaltet haben, dass sie selbst immun sind, nicht überprüft werden können, sich ihre Gehälter in unbekannter Millionenhöhe selbst festsetzen und dafür keine Steuern zahlen: Denn die ESM-Bank ist von ihren Drahtziehern ganz gezielt als 100%iges Steuerparadies konstruiert worden und bietet damit für allzu gierige Geister, wie etwa den Gouverneursrat der ESM-Bank und dessen Anh ang, unwiderstehliche Anreize…

Lesen Sie weiter unter:
www.stop-esm.org| Veröffentlicht: 10.12.13
Ein Langfinger als Bundesfinanzminister?
www.stop-esm.org/Ein_Langfinger_als_Finanzminister.pdf