Steuer-, Wirtschafts- und Sozialkonzept

Eine neue Sicht der Wirklichkeit – nach dem Grundprinzip der sozialen Gerechtigkeit sollen existentiell benötigte Güter jedem Bürger steuerfrei zur Verfügung stehen.

Ein Steuersystem muß verständlich, transparent, sinnvoll, sozial und handhabbar sein – geprägt von Berechenbarkeit und Stabilität.

Besteuert wird nicht die (unterstellte) Leistungsfähigkeit, sondern die Inanspruchnahme der Volkswirtschaft, der Konsum.

Eine fünfstufige Konsumsteuer löst sämtliche Steuern und Subventionen ab. Existenzbedürfnisse werden nicht besteuert, was die Basis für die soziale Gerechtigkeit unseres Zusammenlebens bildet.

Ausnahme: Eine vorübergehende Besitzsteuer bindet in der Übergangszeit die bestehenden Besitzverhältnisse in das gesamte Sozialwesen ein und gewährleistet, daß große Vermögenswerte nicht über Jahre hinweg dem Staat, also der gesellschaftlichen Gesamtheit, entzogen werden.

Download PDF (391 KB)

Steuer-, Wirtschafts- und Sozialkonzept

Vollständige Fassung

Lesen Sie hier die vollständige Fassung des Konzeptes.
Download PDF (391 KB)
Download PDF (650 KB)

Steuer-, Wirtschafts- und Sozialkonzept

Präsentation

Lesen Sie hier Erläuterungen zum Konzept.
Download PDF (650 KB)

Alle Konzepte