Bildungskonzept

Eine neue Sicht der Wirklichkeit – unser wichtigster „Rohstoff“ ist die Bildungs- und Sozialkompetenz der Menschen.

Ein Bildungswesen sollte den Einzelnen als Subjekt begreifen, seine Interessen und seine Neugier ansprechen, ihn zu autonomem Denken, eigener Kreativität, lustvollem Ausprobieren, Erforschen und Untersuchen anregen.

Hierzu sieht das alternative Bildungskonzept vor, daß jeder Bürger ab Geburt ein Bildungskonto mit der Währungseinheit „PAED“ erhält. Das Bildungskonto ist nicht übertragbar und steht jedem lebenslang ohne Rechenschaftspflicht zur persönlichen Verfügung. Lebenslanges Lernen wird zu einem sinnvollen Lebensmotiv und als bereicherndes „Von- und Miteinander-Lernen“ gelebt.

Bildung wird – bei Lernenden und Lehrenden sowie in der gesamten Bevölkerung –eine Aufwertung erfahren. Viele bisher unentgeltlich erbrachte Arbeitsleistungen werden aufgewertet – Eltern, KindergärtnerInnen, LehrerInnen, Sozialpädagogen, LehrmeisterInnen in allen Berufen usw.

Laßt uns ein weltoffenes, individuelles Bildungswesen formen und fördern sowie das natürliche DenkFühlHandeln stärken.

Download PDF (2 MB)

Bildungskonzept

Vollständige Fassung

Lesen Sie hier die vollständige Fassung des Konzeptes.
Download PDF (2 MB)

Alle Konzepte