d-perspektive

/Perspektive
­

About Perspektive

This author has not yet filled in any details.
So far Perspektive has created 489 blog entries.
18. September 2017

Master of the Universe – Mediathek hr

18. September 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Master of the Universe – Mediathek hr

Diese Doku sollte jeder kennen! – ein sehr offenes Bekenntnis eines Insiders (wenngleich bereits aus 2014).

Dieser „Berufsstand“ wird binnen 10 Jahren ohnehin aussterben; künstliche Währungen und kontenloser Geldverkehr sowie algorithmisierte Vermögensverwaltung in dann etwa 500 (heute 156) Anlageklassen wird Banker/n und Versicherungsvertriebe (inclusive der Strukki-Banden) überflüssig machen.

Überleben werden nur echte Berater, die Mandanten ganz individuell betreuen, statt ihnen etwas zu verkaufen, weil Provisionen (als Korruptionsprämien) winken.


Der Banker – Master of the Universe

Rainer Voss war einer der führenden Investmentbanker in Deutschland. Er machte tägliche Gewinne in Millionenhöhe. Jetzt sitzt er in einer verlassenen Bank mitten in Frankfurt und redet zum ersten Mal. Öffentlich und ungeschminkt gibt er einen Einblick in die Denkweise und Mechanismen eines sonst sorgfältig abgeschotteten Systems. Vor dem Zuschauer baut sich Stück für Stück die beängstigende Innenperspektive einer größenwahnsinnigen, quasi-religiösen Parallelwelt hinter verspiegelten Fassaden auf. Rainer Voss berichtet von seinem eigenen Aufstieg in den 1980er Jahren, zeitgleich mit den Banken. Er weiß, wie es sich anfühlt, MASTER OF THE UNIVERSE zu sein. Er kennt das Bankensystem von innen, war lange Zeit selbst ein Teil davon. Bis auch ihn die Krise traf. Er wurde entlassen…

Link zur hr-Mediathek: www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/mediaplayer.jsp?mkey=65862602

18. September 2017

Panne oder Plan?

18. September 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Panne oder Plan?

Für schnelle Querdenker – solange Vorrat reicht!

Der ‚Smart Investor‘, m.E. das beste Wirtschaftsmagazin hierzulande, bietet Ihnen/Euch (s.u.) ein besonderes ‚Schmankerl‘.


SI 9-2017_500x708Panne oder Plan?
Liebe kritische Querdenker,

viele Menschen hierzulande sehen die Entscheidungen von Angela Merkel in den letzten Jahren sehr kritisch. Und viele stellen sich auch die Frage, warum die Regierung unter Merkel jeweils an den wichtigen Weggabelungen permanent in die falsche Richtung abgebogen ist.

Smart Investor hat in seiner aktuellen Ausgabe versucht, dieser Frage nachzugehen und kommt dabei zu einer erschütternden These: Vermutlich ist das alles nicht als Panne, sondern als Plan zu sehen.

Das beigefügte PDF enthält das Cover, den ersten Artikel unserer dreiteiligen Titelgeschichte sowie den Beginn des erhellenden Interviews mit Ralf Nienaber.

Wir haben noch einen Restbestand an Heften bei uns im Lager. Wer ein solches kostenfrei erlangen will, kann dies mit einer kurzen Mail an abo@smartinvestor.de tun (solange Vorrat reicht). Dazu bitte nur „Merkel“ in die Betreffzeile eingeben und die Postadresse in die Mail schreiben. Das Heft wird dann innerhalb von drei Tagen per Post kostenlos verschickt. Die angegebene Adresse wird weder weitergegeben noch für andere Zwecke verwendet.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Beste Grüße

Ralf Flierl – Chefredakteur Smart Investor

Link zum Download: SI-9-2017-Bundestagswahl-und-Anfang-des-Nienaber-Interviews.pdf

Download (PDF, 1.96MB)

13. September 2017

Nigel Farage in Berlin auf Deutsch

13. September 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Nigel Farage in Berlin auf Deutsch

Nigel Farage, einer der wenigen glaubwürdigen europäischen Politiker, in Berlin (auf Deutsch) – 30 Minuten, die sich jeder, der die Wahl am 24. September noch ernst nimmt, anhören/-sehen sollte.

7. September 2017

Iranerin zerlegt Merkel und Islam

7. September 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Iranerin zerlegt Merkel und Islam

Iranerin zerlegt Merkel und Islam – Laleh Hadjimohamadvali im Gespräch

Laleh Hadjimohamadvali floh 1986 nach Deutschland, als der Iran vom Islam gewaltsam übernommen wurde. Heute kämpft sie dafür, daß Deutschland den Islam zurückdrängt.

Nicht nur das o.g. Video, sondern auch die dort anschließenden werfen entscheidende Fragen auf:

1)   Kann es einen mit dem Grundgesetz zu vereinbarenden Islam geben?
Nein, da sich der Islam – in all seinen unterschiedlichen Richtungen – auf den Koran als ‚Allahs originäres Wort‘, das per se über jedem säkularen Gesetz steht, beruft.

2)   Kann es einen „europäisierten“ Islam geben?
Nein, da Allahs Wort weder verändert, noch dessen Inhalt verfälscht oder säkularen Vorgaben angepaßt werden darf. Dementsprechend kann es keinen „europäischen“, „afrikanischen“, „US-amerikanischen“ oder „asiatischen“ Islam geben.

3)   Gibt es einen ‚friedlichen Islam‘?
Es gibt zwar friedliche Muslime, aber der Islam ist – wie übrigens alle monotheistischen Religionen – alles andere als friedlich. Insofern verstoßen ‚friedliche/tolerante‘ Muslime eigentlich gegen den klaren Befehl Allahs, die Welt zu islamisieren. Gleichzeitig erlaubt aber der Islam Muslimen, solange sie in Fremdländern in der Minderheit sind, sich missionarisch zurückzuhalten. In mehrheitlich islamischen Ländern [Iran, arabischen und vielen afrikanischen Ländern (z.B. dem gesamten Maghreb) und einigen südosteuropäischen) gilt diese ‚Erlaubnis zu angepaßter Zurückhaltung‘ hingegen nicht. Wer hier nicht eindeutig dem Koran entsprechend handelt – in sämtlichen Alltagsbelangen incl. Essens- und Gebetsvorschriften sowie des Umgangs mit Nicht-Muslimen -, verstößt gegen Allahs Gebot. Insofern ist es risikobehaftet, sich in Ländern wie dem Iran, Saudi-Arabien, Katar, uva. religions-‚abstinent‘ (modern, westlich) zu verhalten.

Der Koran ist ein Sammelsurium völlig unterschiedlicher Anweisungen, Vorgaben, Befehle, Erlaubnisse, Versprechen und Drohungen – eine Art ‚ideologische Großmarkthalle‘, in der man für jedes Argument pro- und contra-Verweise (Suren) zitieren kann. Insofern unterscheidet er sich auch kaum von der Thora und den exegetischen Schriften zum Alten (und Neuen) Testament.

Wenn das Gros der Politiker, beide christlichen Kirchen, gutmenschelnde Journalisten und Medienschaffende gebetsmühlenartig von Toleranz, religiöser Integration und Multikulti als notüblem Zeitgeist fabulieren, dann vor allem, weil sie das klare Diktum des Korans gar nicht begreifen; wohl kein Wunder, wenn man noch keinen einzigen Blick in dieses Buch geworfen hat. Merkel, Göring-Eckardt, Roth schwafeln demnach wie der Blind von der Farbe – vor allem populistisch.

Aber vor vorschnellem Naserümpfen sei gewarnt: Bibel und Talmud sind inhaltlich keinen Deut toleranter (incl. deren ‚Frauenbild‘), nur haben die Aufklärung und der Segen der Moderne vatikanischer Vorgestrigkeit und zionistischer Archaik inzwischen die Zähne gezogen und sie zu ideologischen Reliquien deformiert, wovon der Islam noch etliche Jahrzehnte (hoffentlich nicht -hunderte) entfernt ist.

6. September 2017

Konsumismus – Geißel der Menschheit

6. September 2017|Querdenker-Blog, zeitreport online|Kommentare deaktiviert für Konsumismus – Geißel der Menschheit

– der Weg aus der emotional-geistigen Korruption


Synopsis

Sie begleitet uns von Kindes Beinen an – in Wort und Schrift, Bild und Ton, verführerisch in allen Varianten –: Werbung, Reklame bzw., euphemistisch-verharmlosend, ‚public relation‘.

Immer aufdringlicher und verführerischer werden wir mit Pseudo-Informationen über angeblich so günstige, notwendige und hilfreiche Accessoires für unser tägliches Leben geködert, um mit Geld, das wir nicht haben, Dinge zu kaufen, die wir nicht benötigen, um Menschen damit zu beeindrucken, die wir nicht mögen.

Weltweit ist eine wachsende Verschuldung der Menschen – vor allem in den Industrieländern, zunehmend aber auch im früheren Ostblock und den Schwellenländern – zu beobachten, weil Menschen zumeist bereits als Kinder/Jugendliche in den Familien nicht lernen, ökonomisch zu denken und sich gegen die geistig-emotionale Manipulation und Korruption der Werbeindustrie zur Wehr zu setzen. Ebenso wenig finden wir im Lehrplan der Schulen eine Ausbildung für einen vernunftorientierten Umgang mit den verfügbaren Mitteln sowie dem Aufbau entsprechender Privatvermögen zur Sicherung des Alltags und in Vorbereitung auf mögliche Notfälle und das Alter. Denn wer glaubt, sich auf die staatliche oder eine betriebliche Renten alleine verlassen zu können, handelt reichlich naiv.

Dieser leichtsinnige Konsumismus gilt umso mehr seit der Einführung der Kreditkarte. So verfügt der durchschnittliche US-Amerikaner über neun Kreditkarten; der durchschnittliche Deutsche bringt es immerhin auf 4,5.

Die zunehmende materialistische Lebensführung breiter Bevölkerungsschichten, die uns immer mehr und immer ausschließlicher zu Steuerzahlern und Konsumenten degradiert, war jedoch in früheren Zeiten völlig unbekannt. So lebten unsere Vorfahren als Jäger und Sammler noch sehr im Einklang mit der Natur und allen anderen Formen organischen Lebens; sie entnahmen Wald und Flur gerade einmal das, was sie für das eigene Überleben brauchten, ohne ‚Reichtümer‘ und ‚Besitz‘ anzuhäufen, die weit über ihre realen Bedürfnisse hinausgingen. Es wäre ja auch unsinnig gewesen, auf ihrer Wanderschaft Dinge mitzunehmen, die nicht wirklich und tagtäglich zu benutzen waren. In vielen Sprachen heute noch nomadisierender Völker gibt es kein Wort für ‚Besitz‘ und/oder ‚Eigentum‘.

Im Folgenden soll ein Blick auf die Historie der „Krankheit“ Konsumismus geworfen werden, deren Entwicklung sowie der zunehmenden Gefahr vieler Menschen, dieser Geißel anheim zu fallen.

Vor allem sollen Möglichkeiten aufgezeigt und zur Diskussion gestellt werden, die uns (und unseren Kindern) helfen können, sich der brutalen Gehirnwäsche zu entziehen, mithilfe derer eine gnadenlos auf Absatz abstellende Kommerzgesellschaft ihre Gewinne ständig zu steigern versucht – ohne Rücksicht auf den gefährlichen Raubbau an der Natur und unserem Planeten zu nehmen, aber auch in völliger Unbedenklichkeit bezüglich der psychosozialen und finanziellen Verelendung derer, die sich gegen diesen Konsumwahn nicht zu wappnen und zu wehren wissen.

Wir sind durchaus nicht hilflos, wenn wir lernen – und das bereits als Kinder und Jugendliche –, uns dem Konsumterrorismus zu entziehen, statt immer unbedenklicher und leichtsinniger dessen Opfer zu werden.

Hans-Wolff Graf

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (PDF, 480 KB)

5. September 2017

23. Internationale Gesprächsrunde

5. September 2017|News, Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für 23. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierte Mitmenschen

Konsumismus – Bedürfnisse und Werte

Die Geschichte des Konsumismus und dessen verheerende Folgen beschreibt Hans-Wolff Graf in seinem neuesten Artikel sehr anschaulich und stellt die wichtige Frage nach unser aller Verantwortung. Die Übersetzung des Wortes ‚Konsum‘ aus dem Lateinischen gibt uns Hinweise auf die Vielschichtigkeit dieses Themas: consumere – gebrauchen, verbrauchen, verwenden, aber auch (zeitlich) verbringen, zubringen und verstreichen, aufbrauchen, vergeuden(!) und verschwenden(!) sowie verzehren, verprassen, vernichten(!), zerstören(!), aufreiben und (in passiver Form) umkommen(!)

Konsum weißt also begrifflich auf die Verwendung, den Gebrauch, aber auch die Verschwendung und Vernichtung in praktischer wie auch abstrakter Form hin.

In der Gesprächsrunde werden wir uns unsere Bedürfnisse und Werte näher ansehen und den Fragen nachgehen: „Wie kommen wir aus der Macht-, Gier- und Neid-Spirale und den damit einhergehenden Status- und Rangordnungsspielen heraus?“, „Was sind unsere natürlichen Bedürfnisse und welche sind künstlich erzeugt?“, „Was sind unsere eigenen Werte und welche haben wir ungefragt übernommen?“, „Wie vereinen wir den technischen Fortschritt, auf den prinzipiell niemand mehr verzichten möchte, mit einem natürlichen und naturverbundenen Leben?“, „Was sind Statussymbole? Brauche ich diese, um Anerkennung zu bekommen?“ und „Ist eine Rangordnung in der Gesellschaft notwendig?

Termin:  15. September 20 Uhr und 16. September 10 bis 18 Uhr

Wir freuen uns auf Euch und eine spannende Gesprächsrunde, denn

WIR wollen etwas bewegen.

Wir freuen uns auf Euch!

Nicola Trautner


Artikel:

23. Internationale Gesprächsrunde – Einladung (PDF)
Konsumismus-Artikel Hans-Wolff Graf (PDF)

Download (PDF, 52KB)

Download (PDF, 480KB)

31. Juli 2017

Hans-Werner Sinn schlägt Alarm: Macrons Euro-Reform bedroht deutsche Steuerzahler

31. Juli 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Hans-Werner Sinn schlägt Alarm: Macrons Euro-Reform bedroht deutsche Steuerzahler

Bitte nehmen Sie sich die Zeit für den nachstehenden Text!

Lesen Sie hierzu:

focus.de | 30. Juli 2017
Hans-Werner Sinn schlägt Alarm: Macrons Euro-Reform bedroht deutsche Steuerzahler
Frankreichs neuer Premier Emmanuel Macron will ein Tabu brechen: Der Politstar plant eine Vergemeinschaftung der Schulden in der Eurozone. Hans-Werner Sinn lehnt Frankreichs Weg in die Schuldenunion ab. Außerdem warnt der Starökonom vor einer deutschen Haftung für südeuropäische Problemkredite…

www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/euro-reform-hans-werner-sinn-schlaegt-alarm_id_7411573.html

28. Juli 2017

Der seltsame Tod Europas

28. Juli 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Der seltsame Tod Europas

„Wir haben es alle gewußt!“

Diese heute noch bedrückenden Worte des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuß bei seiner Antrittsrede klangen wie ein Menetekel, das gleichwohl kein politisch Verantwortlicher hören, bewußt zur Kenntnis nehmen wollte.

Gleichermaßen stießen wir 1992/93 mit unserer Studie ‚Unsere Welt‘ (dt., engl. und franz.), in der die ökonomische und soziale Situation in 181 Staaten verglichen und auf sich abzeichnende katastrophale Zustände (vor allem in fast allen damals 53 Staaten Afrikas) hingewiesen und deren Ursachen klar benannt wurde, bei Parteien, Politikern und Medien nur auf taube Ohren. Insbesondere die Rolle der (monotheistischen) Religionen sowie die völlig ignorante, absolut kontraproduktive „Entwicklungshilfe“ wollte man schlichtweg nicht kritisiert wissen. Einzig der ‚World Future Verlag‘, der vornehmlich akademische Schriften verlegte und Universitäten belieferte, gab dankenswerter Weise eine englische Fassung heraus.

Dabei sagten wir damals höchst präzise in einem Szenario von sieben Schritten voraus, wie die Migration aus Nordafrika, dem Nahen Osten sowie – nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Schimäre – Osteuropa ablaufen würde.

Heute, 25 Jahre später, stehen wir vor dem Scherbenhaufen einer selbstmörderischen Politik des Wegsehens, Verdrängens und Nicht-Wissen-Wollens, vermeindlicher „Gutmenschen“-Politik, schlichter Führungslosigkeit und grenzenloser Tumbheit der Politmafia, medialer Ignoranz und öffentlicher Trägheit.

Lesen Sie hierzu:

tichyseinblick.de | 25. Juli 2017
Douglas Murray: Der seltsame Tod Europas
Es fällt durch die Zusammenfassung von Douglas Murray auf, dass in so gut wie allen westeuropäischen Ländern die gleichen Prozesse stattgefunden haben, mit Unterschieden nur in den Details. Überall derselbe Fehler und dieselbe Ignoranz der politischen Klasse…

www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/douglas-murray-der-seltsame-tod-europas

28. Juli 2017

Stehen wir vor einem Dritten Weltkrieg?

28. Juli 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für Stehen wir vor einem Dritten Weltkrieg?

Wer sich mit den Inhalten des nachstehenden Artikels auseinandersetzt – alles keine „Verschwörungstheorien“ sondern Geschichte pur -, könnte zu diesem Schluß kommen, denn wie lange Putin noch besonnen und klug (nicht) reagiert, vermag niemand vorherzusagen.

Was leider wenig optimistisch stimmt, ist die Tatsache, daß zu viele der davon real Bedrohten zu apolitisch, nur auf Konsum und sinnarmen Zeitvertreib aus sind, als daß sie die drohende Gefahr dieses ausgelebten politischen Wahnsinns wahrnehmen könnten.

Wer die geradezu manisch-hysterische Verehrung der US-Bürger für alles Militärische kennt, zweifelt keine Sekunde daran, daß sich die US-Bevölkerung auch ein weiteres Mal in einen Krieg hineinmanövrieren läßt; ohnehin weiß kaum einer jenseits des Atlantiks, wo die Ukraine liegt und worum es dabei geht. Politikern und den Etappenhengsten unter den hohen Militärs droht ohnehin keine Gefahr, und Millionen von Drohnen (zum Stückpreis von wenigen hundert US-Dollars) anonymisieren inzwischen ein potentielles Kriegsgeschehen dermaßen, daß man in Nordamerika allenfalls aus den Medien erfährt, was sich – irgendwo im Osten, 20.000 km entfernt – ereignet.

Auch hierzulande sind sich die Psychopathen in Politik und Wirtschaft, unter den finanzierenden Bankern und exekutierenden Militärs in ihren Helotentreue einig und agieren jenseits jeglichen ethischen Bewußtseins – brav ergeben dem ‚Großen Bruder‘ USA; ihr Horizont reicht jeweils vier Jahre, und um sich in die Geschichtsbücher zu schummeln, ist ihnen jedes Mittel recht.

Wer leistungsunwillig, karrieregeil und denkfaul ist, aber bestens versorgt sein will, wird entweder Berufspolitiker in einer der großen „Volks“parteien oder geht zum Militär.

Nein, von unseren Politikern kann und sollte niemand erwarten, daß sie den drohenden Gefahren mit Weitsicht, Intelligenz und Empathie begegnen. WIR, engagierte und wache Bürger, müssen ihnen in den Arm fallen, um eine humanitäre Katastrophe zu verhindern, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen könnte; hier, jetzt, heute, sofort!

www.friedenserklaerung.de
www.declaraciondepaz.eu
www.declarationdepaix.eu
www.deklaracijamira.eu
www.peacedeclaration.eu

Lesen Sie hierzu:

alles-schallundrauch.blogspot.de | 26. Juli 2017
Die Grosse Lüge, die zum III. Weltkrieg führt
Meine ganze Aufklärungsarbeit hier besteht praktisch aus der Aufdeckung von Lügen, die uns von Kindesbeinen an, über die Schule, Berufsausbildung bis zum Erwachsenwerden erzählt wurden. Damit meine ich nicht die Märchen, der Weihnachtsmann bringt die Geschenke unter den Christbaum und der Osterhase die gefärbten Eier ins Nest. Nein, es geht um die grossen Lügen der Geschichte, mit denen Kriege begründet wurden, wie zum Beispiel, die Spanier haben 1898 die USS Main in Havanna versenkt, mit dem der Spanisch-Amerikanische-Krieg begründet wurde, um die globale Expansion Washingtons einzuleiten. Oder die Lüge, Deutschland hat das harmlose Passagierschiff Lusitania 1915 ohne Grund versenkt, als Motiv in den 1. Weltkrieg einzutreten. Oder die Lüge, Japan hat Amerika 1941 aus heiterem Himmel in Pearl Harbour angegriffen, damit Washington Japan und Deutschland den Krieg erklären konnte…

www.alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/07/die-grosse-luge-die-zum-iii-weltkrieg.html

28. Juli 2017

VIPS deckt Informations-Komplott auf

28. Juli 2017|Querdenker-Blog|Kommentare deaktiviert für VIPS deckt Informations-Komplott auf

Sollte nachfolgende Nachricht nicht eigentlich die Schlagzeilen bestimmen, da VIPS in der Tat einen guten und seriösen Ruf hat? Warum ist das nicht der Fall?

Warum ist das Maß nicht langsam voll? Sanktionen gegen Russland wegen einer Unterstellung, die laut VIPS absurd ist?

Korruption beginnt auf der emotional-intellektuellen Ebene ………..

Sh.: ‚Korruption – die Entschlüsselung eines weltweiten Phänomens‘, pAS, München


Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS) ist eine Gruppe von ehemaligen US-amerikanischen Geheimdienstlern, die sich gegen Missbrauch von Geheimdienstinformationen einsetzt.
Sie schlossen sich 2003 zusammen, um sich dagegen einzusetzen, wie versucht wurde den Irakkrieg mit Geheimdienstinformationen über Massenvernichtungswaffen zu legitimieren, die sich später als Fälschung herausstellten…

www.wikipedia.org/wiki/Veteran_Intelligence_Professionals_for_Sanity/